Mittelpunktjpg.jpg

Dr. Michael Maximilian Schober

Arzt für Allgemeinmedizin 

Dr. Michael Max Schober
TERMINVEREINBARUNG

1. März

ab

2022

Philosophie

Meine Arbeit steht für solide Allgemeinmedizin mit wissenschaftlichem Hintergrund. Ich erarbeite mit Ihnen alle zur Verfügung stehenden Werkzeuge, um Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu optimieren, ohne Ihnen mit überflüssigen oder nicht validierten Methoden auf die Brieftasche zu drücken. 

Aufgrund meiner langjährigen Arbeit mit DiabetikerInnen in der Forschung ist die Diabetologie mein inoffizielles Spezialgebiet. Ob Sie Probleme mit Ihrer Insulinpumpe haben oder Fragen zu Ihrer Tablettentherapie, ich berate Sie im Rahmen meiner Fachkompetenz als Allgemeinmediziner umfassend. 

Ich erwerbe gerade mein Diplom für Ernährungsmedizin und spezialisiere mich auf Körpergewichtskontrolle (konservativ und in der postoperativen Betreuung) und die seriöse Abklärung von „Verdauungsproblemen“. 

Leistungen

Die Preise orientieren sich an den jeweiligen Kassenleistungen. Die Einreichung kann von Ihnen oder, nach Bezahlung vor Ort, auch von mir vorgenommen werden.

Folgende Zusatzleistungen biete ich an:

  • Vorsorgeuntersuchung

  • COVID-Impfungen und Impfungen lt. Scheckheft

  • Führerscheingutachten

  • Therapie Aktiv Programm

Erreichbarkeit

Telefonisch:  +43 670 351 67 84

per Mail: dr.schober@insubordination.at

Ordinationszeiten

Montag     9:00  - 10:00
                16:00 - 17:00
Dienstag  16:00 - 17:00

Curriculum vitae

Bereits im Laufe meines Studiums an der Medizinischen Universität Graz habe ich begonnen, vier Jahre am damaligen Clinical Research Center als Studentischer Mitarbeiter Einblick in die klinische Forschung zu gewinnen. Diesen Weg führte ich nach meinem Abschluss zunächst zwei Jahre lang fort, wo ich auch die Grundlagenforschung der Endokrinologie und Diabetologie mitsamt Stoffwechsel kennenlernte.

Meine akademische Laufbahn beendete ich schließlich nach einem halbfertigen Doktoratsstudium und einem Jahr als Assistenzarzt auf der Klinischen Abteilung für Onkologie der Uniklinik Graz, um wieder etwas Tageslicht in mein Leben zu bringen. Die Forschung war für mich immer das Salz in der Suppe, und nachdem ich mich für den praktischen Weg entschieden habe, genieße ich sie jetzt eben als regelmäßiger Leser der entstehenden Fachliteratur.

 

Meinen Turnus habe ich in verschiedenen Häusern der KAGES absolviert.

Mein Schwerpunkt ist nach wie vor internistisch, meine Leidenschaft für Stoffwechselforschung setzte ich in ein Diplom für Ernährungsmedizin fort, das ich im Juli 2022 abschließen werde.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass COVID zu zerstören ist.